Berichte Jugend

Hier finden Sie aktuelle Berichte und Ergebnisse unserer Jugendmannschaft


Die Schützenjugend im Jahr 2017
mit freundlicher Unterstützung




Wir bedanken uns für die Spende für unsere Schützenjugend!


2017 



Sponsor 2017

 

Zahnarzt Timur Kiper hat unserer Schüler- und Schützenjugend zu Jahresbeginn 150,-€ Zuschuss für die Anschaffung von neuer Kleidung in unseren Vereinsfarben gewährt.

Weitere Informationen folgen.

Wir bedanken uns für die tolle und großzügige Spende zum Wohle unserer Jugenarbeit!



Bericht der Jahreshauptversammlung der Schüler- und Jugendschützen Neumorschen

Nachdem nun im Februar die Erwachsenenabteilung des KK Schützenverein Neumorschen eine Jahreshauptversammlung abgehalten hatten, trafen sich nun auch die Jugendschützen des Vereins um die Jahresbilanz ihrer Jugendabteilung Revue passieren zu lassen.

Auch für Speis und Trank war wie immer ausreichend gesorgt.

Nachdem Jugendwart Björn Wilhelm die anwesenden Gäste und Jugendlichen sowie Schülerschützen begrüßen konnte, gab er einen kleinen Kurzbericht über das vergangene Jahr ab, welches als Erfolgreich angesehen werden kann. So gab es einen kleinen Kassensturz über die Finanziellen Angelegenheiten der Jugendkasse und auch über die Einnahmen und Ausgaben im laufenden Jahr berichtete er.  Auch im abgelaufenen Jahr 2016 hatte die Jugendabteilung des Schützenverein Neumorschen wieder mit Unterstützung durch die älteren Jugendlichen aktiv am Lichterfest im Kirchgarten teilgenommen und konnte somit auch in diesem Jahr wieder in die Arbeit investieren und das eingenommene Geld in vollem Umfang den Schüler- und Schützenjugendlichen zukommen  lassen.

 Premiere des Weihnachtsmarktstands!


um ersten Mal hatte beim Weihnachtsmarkt in der Marktstraße sich nun auch die Schülerjugend präsentiert. Bei einem „Büchsenwerfen“ Gewinnspiel und mehreren Ständen an denen sich die Besucher über die Arbeit und die Abteilungen des Vereins informieren konnten, wurden viele Kinder und Jugendliche, aber auch ältere Besucher angesprochen und informiert. Auch im Jahr 2017 soll wieder eine solche Veranstaltung durch die Schülerjugendlichen ausgerichtet werden und den Verein darstellen, sowie ein Spielezelt für Kinder auf dem Weihnachtsmarkt bieten.

 Bögge und Schmelz mit den besten Ergebnissen im Durchschnitt

 Im ersten Halbjahr 2016 nahm die Jugendabteilung außerdem noch an den Wettkämpfen im Schützenkreis 31 Melsungen teil, bei 6 teilnahmen erzielte David Bögge ein durchschnittliches Ergebnis von 361 Ringen und Marcel Schmelz eines von 312 Ringen. Beide Jugendlichen rückten zur laufenden Saison als Stammkräfte in die erste Mannschaft auf.

 Mitgliederstatistik positiv


Auch die Mitgliederstatistik gestaltet sich positiv. So sind seit 2014-2016 stetig mindestens 5 aktive Jugendliche regelmäßig zum Training für den aktiven Schießsport in das Schützenhaus gekommen und haben sich im Vereinsleben integriert und betätigt. Schade sei nur die Entwicklung, dass oftmals viele Jugendliche vor dem Übertritt in die Seniorenabteilung entweder passiv werden oder aus dem Verein austreten. Positiv stimmt sich die Statistik trotzdem mit dem laufenden Bild ab, welches der Verein abgibt. So ist auch der angekündigte Umschwung und Neuaufbau mit der Gründung eines Schülerteams gelungen und hier nehmen regelmäßig Kinder im Alter zwischen 11 und 15 Jahren am Training der Schülermannschaft teil.

 Marie Scheckel und Philip Werner neu gewählte Jugendsprecher!


Zum laufenden Jahr wurden nun auch die Ämter der Jugendsprecher neu besetzt und gewählt. Nachdem Jonas Gipper und Phillip Werner in 2016 bereits gewählt worden waren, standen nun Neuwahlen an und Marie Scheckel stellte sich neu zur Wahl. Gemeinsam wurde Sie mit Phillip Werner zur Jugendsprecherin gewählt und vertritt nun die Jugendinteressen im Vorstand und Verein, gemeinsam mit den Jugendwarten.

 Laufsparten Teilnahme positiv!

Der Aufbau der Laufsparte gestaltete sich auch dank des Zustroms neuer Kinder positiv. So konnte die Laufsparte nun zu Beginn des neuen Jahrs einen aktiven Mitgliederstand von ca. 5 aktiven Läufern zählen wovon mit Phillip Werner und Marie Scheckel zwei Laufanfänger dabei sind, welche sowohl in den neuen Laufsport einsteigen möchten, als auch die Fitness für anstehende Schießwettkämpfe wahren wollen.

Phillip Werner für Kreiskader gemeldet

Das sich fleißiges Training auszahlt zeigte in der abgelaufenen Saison auch wiederum Philip Werner welcher für die kommende Saison durch den Verein zum Kreiskader Training gemeldet worden ist und nun aktiv dort teilnimmt.

 Neue Investitionen in die Jugendarbeit

Auch in die Jugendarbeit ist investiert worden. Nachdem bereits in 2016 neue Schützenjacken für die Jugendlichen angeschafft worden waren, gab es nun auch weitere Investitionen. Bei einem Arbeitseinsatz wurden neue Höckerchen in der Höhe verstellbar gebaut um auch den kleineren Schützen das ordentliche Schiesstraining im Konzentrationsfördernden Sport zu ermöglichen.

Zum Abschluss seines Berichtes bedankten sich die Jugendwarte Marcel Schmelz und Björn Wilhelm bei den erschienen Jugendlichen für die geleistete Arbeit und die zahlreiche Teilnahme und gaben die Veranstaltungen für das kommende Jahr bekannt.

 
Die Einnahmen bei Veranstaltungen mit Beteiligung der Jugendlichen gehen wie immer in den vollen Umfang der Jugendkasse zugute.


Aktuelles zur Jugendabteilung:

Im Jahr 2016 startete unsere Jugendabteilung einen kompletten Neuanfang und startete mit dem Anwerben neuer Jugendlicher unter dem neuen Jugendwart Team Björn Wilhelm welcher das Amt bereits seit 2014 inne hatte und im abgelaufenen Jahr 2015 zusammen mit David Bögge (übergab sein Amt des 2.Jugendwarts zum Jahresbeginn 2016 kommissarisch an Marcel Schmelz), vier Jugendliche in die Erwachsenenabteilung verabschieden konnte.

Bei einem dreitätigen Sportfest welches am Wochenende des 15-17.Juli 2015 statt fand, absolvierte die ältere Jugendabteilung ihre letzte große "Feuertaufe" und richtete ein Sportwochenende in Eigenregie aus. Die Einnahmen kamen wie auch beim Grillen des späteren Lichterfestes komplett der Jugendabteilung zugute und sollten für die spätere Jugendwerbung verwendet werden.

Auch am EDEKA Markt waren die bisherigen Jugendlichen aktiv. So wurden Bratwürstchen gegrillt und über das Vereinsleben berichtet und informiert.

Dieser neue Weg in der Jugendabteilung zeigte sich bereits sehr früh mit dem Anwerben neuer Kinder an den vierten Klassen der Georg August Zinn Schule. Persönlich wurden über die Lehrerinnen und Lehrer, Briefe an die Kinder und deren Eltern verteilt, in welchen sie Informationen über die Jugendabteilung finden konnten.

So ging man in unserem Verein zum Jahresbeginn 2016 einen komplett neuen Weg. Prägten bislang stets Jugendliche ab 15/16 Jahre das jugendliche Vereinsleben, so war sich das Team der Jugendwärte sofort einig dieses Mal auch die jüngeren Jahrgänge(11-12 Jahre) anzusprechen und somit ein Jugendteam von grund auf aufzubauen.

Mitte März 2016 kamen die ersten jüngeren Jugendlichen in unser Schützenhaus, sodass der Jugendstand von 5-6 aktiven Jugendlichen zu der großen Freude des Vorstands und der Jugendwarte gehalten werden konnte.

Das erste Higlight stellte hier der gemeinsam mit den Eltern ausgerichtete erste Weihnachtsmarktstand der Jugendlichen dar. Gemeinsam wurde Kakao verkauft und ein Dosenwerfen zur aktiven Darstellung der Jugendabteilung angeboten.

Mit ersten Fahrradtouren und gemeinsamen Spieleabenden im Schützenhaus nahm die neue Vereinsjugend zeitgleich auch das gesellige Vereinsleben auf und trainierte fleißig am Stand, zeigte weiter gute Fortschritte.Ende des Jahres und Anfang 2017 konnten trotz zweier Abgänge, wieder zwei neue Jugendliche begrüßt werden, sodass die Schülerjugend Neumorschen mit 5 Aktiven in das Jugendjahr 2017 gehen kann.


Im laufenden Jahr 2017 soll die Jugendarbeit nun weiter ausgebaut werden, sowohl in der Außendarstellung als auch dem Vereinsleben. Im Sport zeigt nun Phillip Werner als erster Teilnehmer des Kreiskaders gute Fortschritte und auch die weiteren Schützen trainieren fleißig.

In der Mitgliederwerbung soll es auch im laufenden Jahr weiter gehen. Ein Infobrief ist geplant und verschiedene Aktionen an den Gesamtschulen in Melsungen und Spangenberg das Informationsangebot abrunden. Bei dem Sommerfest im Kloster Haydau will die Schützenjugend sich zum ersten Mal präsentieren.


2015


Neumorschen. Der Schützenverein KK Neumorschen 1928 möchte die Nachwuchsarbeit ausbauen. Warum das nicht so einfach ist, darüber sprachen wir mit Jugendwart Björn Wilhelm.

Herr Wilhelm, Sie wollen eine Schützen-Schülermannschaft gründen. Das ist aber nicht so einfach?

Björn Wilhelm: Das liegt vor allem daran, dass die Altersklasse der Kinder erst mit zwölf Jahren beginnt. Die meisten Kinder und Jugendlichen in diesem Alter haben bereits ein anderes Hobby wie Fußball oder die Feuerwehr gefunden. Zeit für den Schießsport, welcher in der Öffentlichkeit ohnehin unterrepräsentiert ist, bleibt da oft nur wenig.

Nun haben Schützenvereine nicht gerade das beste Image. Was glauben Sie, woran das liegt? 

 

Wilhelm: Das Image des Schießsportes und der Schützenvereine hat in der Vergangenheit besonders unter den Amokläufern an deutschen Schulen sehr gelitten, die Mitglied im Schützenverein waren. Dass nicht alle Schützen Waffennarren sind, wird dabei leider oft übersehen. Es geht nicht um den Hype, eine Waffe in der Hand zu halten. Weshalb ich die Bezeichnung Sportgerät eher befürworte als ein Luftgewehr als Waffe zu bezeichnen.

Was könnte man dagegen tun? 

Wilhelm: Viele Vorurteile werden auch durch mangelnde Präsenz von Schützen in der Öffentlichkeit nicht ausgeräumt.

Es muss aktiv durch Werbung und auch Berichterstattung entgegengewirkt werden.

Was macht denn den Schießsport Ihrer Meinung nach aus? 

Wilhelm: Die Vorteile des Schießsportes liegen auf der Hand. Förderung der Konzentration und Schulung der Koordination.

Viele gemeinsame Aktionen gerade in der Jugendarbeit fördern zudem den Ausbau der sozialen Kompetenz. In Neumorschen haben Jugendliche 2015 ein Sportfest in Eigenregie geplant und veranstaltet. Gibt es noch weitere Vorteile? 

Wilhelm: Ja. Auch zeitlich lässt sich der Schießsport oft besser vereinbaren als andere Sportarten. Während anderes oft nur im Team oder zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgeführt werden kann, ist es im Schießsport möglich, gemeinsam oder individuell zu trainieren. Ein Wettkampf kann auch vorgeschossen werden, wenn das Kind an diesem Tag keine Zeit hat.

Was haben Sie schon getan, um Nachwuchs für den KK Neumorschen zu gewinnen? 

Wilhelm: Ich habe in unserem Verein eine Laufsparte ins Leben gerufen. Über den Laufsport, der auch für den Schießsport sehr förderlich ist, lassen sich jüngere Kinder bereits in das Vereinsleben integrieren.

https://www.hna.de/lokales/melsungen/morschen-ort121407/schuetzen-neumorschen-wollen-nachwuchsmannschaft-6102089.html

Pressemitteilung KK Schützenverein Neumorschen 1928 e.V. 
 

Gemeinsam mit der Jungen Union Melsungen-Malsfeld, Melsunger Bürgern vom Spinning Team, der CDU im Ortsbeirat Neumorschen und der CDU Morschen hatt der KK Schützenverein Neumorschen 1928 e.V. an der vom 1.Jugendwart Björn Wilhelm ins Leben gerufenen Sach- und Spenden Sammlung "Weihnachten im Schuhkarton" teilgenommen und Geld, sowie Sachspenden bereit gestellt und gespendet! Gemeinsam kamen so 50,-€ und insgesamt 4 prall gefüllte Schuhkartons für die Aktion zusammen, bei einem gemeinsamen Treffen konnten schließlich die Kartons feierlich übergeben werden. 


Umbau der Jugendarbeit im KK Schützenverein Neumorschen 1928 e.V.! 

Auch Jugendliche werden einmal Älter! Nach nunmehr fast vier aktiven und erfolgreichen Jahren ist die Jugendmannschaft welche im festen Kern aus insgesamt 5 Jugendlichen besteht, allesamt an die Altersgrenze zur Volljährigkeit angelangt. Vieles ist in der Vergangenheit aber bereits jetzt schon erreicht, angegangen und auf den Wege gebracht worden! Neben einem dreitätigen Sportfestes mit Jedermannschießen in Neumorschen, der Austragung des Kreisjugendtages und der mithilfe im Verein,  aber auch der Präsenz auf etwaigen Terminem im Kreisgebiet und dem Aufbau einer souveränen Außendarstellung wie einer Homepage und den Entwurf eines Informationsflyers und der Anschaffung einer einheitlichen Kleidung durch einen Sponsor, ist es aber auch dem Betreuerteam um David Bögge und Björn Wilhelm zu verdanken, dass eine bisher aktive und erfolgreiche Jugendarbeit auch in die weitere Belebung des Vereinslebens führen konnte. Besonders die zurückliegenden Erfolge lassen die Jugendarbeit der letzten Jahre positiv in Erinnerung bleiben, neben dem Aufbau einer zweiten Mannschaft im Jugendbereich, ist es aber auch gelungen die ersten "Erwachsenen" Jugendlichen in der I und II Mannschaft zu etablieren und somit in den Seniorenbereich des Vereins zu übernehmen. Aber auch der Aufstieg in die Jugendliga A1 zeugt von einer positiven Vergangenheit. 
Nun aber soll auch der nächste Schritt in Anspruch genommen werden. Während sich die Schülermannschaft noch im Aufbau befindet, trainieren bereits neue Jugendliche im Verein um einmal aktiv in eine der Seniorenmannschaften aufzurücken! Das erreichte macht alle Verantwortlichen zuversichtlich und freudig auf die Zukunft! 

Auch im Personellen Bereich wird sich einiges Ändern. Der langjährige zweite Jugendwart David Bögge hat angekündigt ab 2016 nun in einer neuen Position ein Amt im Vereinsvorstand zu bekleiden. Als Sportwart möchte er sich nun um die weitere Arbeit der Außendarstellung, Terminliches und Pflege der Schießanlage kümmern, eine wichtige Stelle und zuarbeit für alle Bereiche im Verein. Er übernimmt das Amt von seinem bisherigen Jugendwartkollegen Björn Wilhelm welcher sich seinerseits mehr und gezielter auf die Jugendarbeit konzentrieren möchte. Ziel soll hierbei sein die verschiedenen Bereiche der Jugend- aber auch der allgemeinen Vereinsarbeit konzentrierter aufzufassen und die Aufgaben besser zu verteilen. 

Bleiben wird somit der amtierende Jugendwart auf seinem aktuellen Posten. Der Aufbau eines Schülertems und die etablierung des gerade neu formierten II Jugendteams sollen angegangen und in die Meldung einer weiteren Jugendmannschaft für die 2016er Runde münden. Hierzu soll nun weiter geworben, aber auch neue Kontakte zu benachbarten Vereinen mit Jugendarbeit geknüpft werden. Weiter möchte man aber auch an der engeren Zusammenführung von der Laufsparte des Vereines und den Jugendlichen in Anspruch nehmen.  Ein neuer Zweiter Jugendwart soll nun gefunden und auch Betreuer für die Jugendteams angeworben werden um das Portfolio im Jugendbereich weiter zu erweitern und auszubauen. 

So bleibt es nun spannend im Verein und alle beteiligten freuen sich auf eine hoffentlich weiter erfolgreiche Zukunft im Vereinsleben und weiteren aktiven Nachwuchs! 


Berichte 2015:


8. Jugendwettkampfbericht Malsfeld - Neumorschen

Den letzten Wettkampf, welchen wir souverän gewinnen konnten, haben wir in Malsfeld ausgeschossen. Unsere Jugendlichen erzielten mal wieder gute Leistungen. Vor allem Luca Heß mit 321 Ringen und Marvin Frommann mit 295 Ringen machten mit neuer Bestleistung auf sich aufmerksam. David Bögge hatte leider etwas Pech und konnte lediglich 347 Ringe erzielen. Marcel Schmelz schoss mit 313 Ringen knapp über seinem Saisondurchschnitt. Unsere ehrgeizigen Schützen konnten jedoch ihr selbst ernanntes Ziel von 1.000 Ringen leider nicht erreichen.

Neumorschen 981 Ringe, Punkte: 2
David Bögge 347 Ringe
Marcel Schmelz 313 Ringe
Luca Heß 321 Ringe
AW(Marvin Frommann 295 Ringe)
Gegner 832 Ringe, Punkte: 0


7. Jugendwettkampfbericht Neumorschen - Ostheim

Wir konnten unsere Siegesserie zwar mit einem erwartetem Sieg fortsetzen, jedoch sind unsere Jugendschützen nicht wirklich mit ihrer Leistung zufrieden.
David Bögge blieb hinter seinen Erwartungen zurück, er erzielte "nur" 351 Ringe. Marcel Schmelz verließ mit 299 Ringen den Stand, nicht zu seiner Zufriedenheit.
Einzig Luca Heß konnte mit 305 Ringen seinen Saisondurchschnitt halten. Außer Wertung schoss Marvin Frommann 256 Ringe. Ein Paar Zähler mehr, wären auch hier drin gewesen.

Mit diesem Sieg ist man nun vorzeitig in die Kreisklasse A1 aufgestiegen!
Beim letzten Wettkampf in Malsfeld möchte man sich nochmal, zum Abschluss der Wettkampfrunde, an die 1.000 Ringe heran wagen.

Neumorschen 955 Ringe, Punkte: 2
David Bögge 351 Ringe
Marcel Schmelz 299 Ringe
Luca Heß 305 Ringe
Gegner 798 Ringe, Punkte: 0


6. Jugendwettkampfbericht Neumorschen - Körle


Den „Pflichtsieg“ gegen die Tabellenletzten aus Körle, fuhr man im heimischen Schützenhaus ein. Unsere Jungs schossen einmal mehr sehr gute Schießergebnisse. David Bögge legte den Grundstein mit satten 367 Ringen. Gefolgt von Marcel Schmelz mit guten 324 Ringen, wie schon beim letzten Kampf. Auch Luca Heß steigert sich mal wieder, mit 318 Ringen erzielten Ringen verließ er den Stand.
Nun reicht schon ein Sieg in einem der letzten beiden Wettkämpfe zum Aufstieg.
Die Jungs sind auf gutem Weg, auch über die Jugendwettkampfrunde hinaus, Neumorschen in den Schützenmannschaft in der nächsten Saison erfolgreich zu vertreten.

Neumorschen 1009 Ringe, Punkte: 2
David Bögge 367 Ringe
Marcel Schmelz 324 Ringe
Luca Heß 318 Ringe
Gegner 722 Ringe, Punkte: 0


5. Jugendwettkampfbericht Rhünda - Neumorschen

Zu Gast in Rhünda, konnten wir die guten Leistungen, der vorherigen Wettkämpfe bestätigen. David Bögge schoss mit 354 Ringen, zwar ein Paar Zähler unter seinem Saisonschnitt, aber Jugendschütze Marcel Schmelz konnte mit 324 Ringen einen guten Wettkampf hinlegen. Eine kontinuierliche Steigerung ist auch bei Mannschaftskamerad Luca Heß zu sehen, mit 317 erzielten Ringen. Auch auf Marvin Frommannn trifft dieser Satz zu, er steigert sich auf 270 Ringe.

Mit diesem Sieg sind die Jugendschützen aus Neumorschen mit einem Sieg Abstand Spitzenreiter der Gruppe A2, ein Aufstieg ist nun sehr wahrscheinlich.

Neumorschen 995 Ringe, Punkte: 2
David Bögge 354 Ringe
Marcel Schmelz 324 Ringe
Luca Heß 317 Ringe
AW(Marvin Frommann 267 Ringe)
Gegner 898 Ringe, Punkte: 0


4. Jugendwettkampfbericht Neumorschen – Malsfeld

Im Heimischen Schützenhaus ließ man nichts anbrennen und sicherte sich den dritten Sieg in Folge. Über 365 Ringe durfte sich David Bögge freuen, welcher sich damit momentan auf Platz 1 der Einzelwertung des Kreises befindet. Marcel Schmelz schoss, wie schon zuletzt in Ostheim, solide 327 Ringe. Luca Heß erzielte 302 Ringe, damit bleibt er mit konstanten Leistungen ein wichtiger Mann für die Neumorschener. Auch Darvin Meckbach und Marvin Fromman schossen mit. Außer der Wertung steigerte sich Frommann auf, für ihn gute, 267 Ringe. Meckbach konnte heute 261 Ringe für die Jugendschützen verbuchen (Steigerungspotenzial).

Man wird versuchen, auch in den kommenden Kämpfen an den "1.000 Ringen" dran zu bleiben. Wir hoffen, im direkten Duell gegen Rhünda, den Aufstieg perfekt zu machen.

Neumorschen 994 Ringe, Punkte: 2
David Bögge 365 Ringe
Marcel Schmelz 327 Ringe
Luca Heß 302 Ringe
AW(Marvin Frommann 267 Ringe)
AW(Darvin Meckbach 261 Ringe)
Gegner 834 Ringe, Punkte: 0


3. Jugendwettkampfbericht Ostheim – Neumorschen

Alle unsere Schützen erzielten persönliche Bestleistungen! David Bögge präsentierte sich in Topform und schraubte sein Ergebnis der Vorwoche auf hervorragende 375 Ringe. Marcel Schmelz, welcher in den letzten Wettkämpfen schwächelte, kam auf beachtliche 327 Ringe. Luca Heß erzielte 307 Ringe, in den nächsten Wettkämpfen versucht er, nach eigenen Angaben, die 320 Ringe zu erreichen. Auch Darvin Meckbach machte auf sich aufmerksam, mit 286 Ringen übte er mächtig Druck auf unsere 3 Wertungsschützen aus. Marvin Fromman, ebenfalls Außer Wertung, konnte 216 Ringe für sich verbuchen.

Neumorschen 1009 Ringe, Punkte: 2
David Bögge 375 Ringe
Marcel Schmelz 327 Ringe
Luca Heß 307 Ringe
AW(Darvin Meckbach 286 Ringe)
AW(Marvin Frommann 216 Ringe)
Gegner 912 Ringe, Punkte: 0


2. Jugendwettkampfbericht Körle – Neumorschen

Zum ersten Auswärtskampf ging es nach Körle, dort wollte unsere Mannschaft ihren ersten Sieg einfahren. Das sah man auch an den guten Resultaten, welche erzielt worden. David Bögge steigert sich nochmals 5 Ringe auf 364 Ringe und Luca Heß hat mit 302 Ringen erstmals die 300´er Marke in einem Wettkampf knacken können. Neuschütze Darvin Meckbach kam mit 275 Ringen erstmals in die Wertung, auf ihn muss in naher Zukunft ein Auge geworfen werden. Marcel Schmelz schoss ebenfalls 275 Ringe und blieb damit, wie auch schon beim Heimkampf letzte Woche, weit unter seinen Möglichkeiten.

Neumorschen 941 Ringe, Punkte: 2
David Bögge 364 Ringe
Luca Heß 302 Ringe
Marcel Schmelz 275 Ringe
AW (Darvin Meckbach 275 Ringe)
Gegner 883 Ringe, Punkte: 0


1. Jugendwettkampfbericht Neumorschen – Rhünda

Zum ersten Heimwettkampf der Saison 2015 durften wir die Schützen aus Felsberg-Rhünda begrüßen. Wir starteten mit vier Schützen wobei die drei besten in die Mannschaftswertung kamen. Ein konstantes Ergebnis zu den vorherigen Wettkämpfen schoss David Bögge mit 359 Ringen. Darauf folgen 295 Ringe von Luca Hess, welcher trotz einiger "Ausreißer" ein ordentlichen Wettkampf ablieferte. 279 Ringe, und damit unter seinen Möglichkeiten blieb der angeschlagene Marcel Schmelz. Seinen ersten Wettkampf schloss Darvin Meckbach mit guten 249 Ringen ab. Dies ist ein guter Wert für ihn, nach nur ein paar Monaten Training im Verein. Insgesamt wurde ein guter Wettkampf mit 933 Ringen abgeliefert. Dennoch möchte man sich weiter verbessern, damit das selbst gesteckte Ziel von 1.000 Ringen noch diese Saison erreicht wird.

Neumorschen 933 Ringe, Punkte: 0
David Bögge 359
Luca Hess 295
Marcel Schmelz 279
AW (Darvin Meckbach 249)
Gegner 949 Ringe, Punkte: 2





2014




Ergebnisse Nachwuchs, A2

Mannschaft Anzahl Punkte Ringe
Beiseförth 1 6 8:4 5441
 Guxhagen 1 6 8:4 5372
Neumorschen 1 6 4:8 5325
 Körle 1 6 4:8 5136


Tabelle der Durchschnittsergebnisse Nachwuchs - 2014

(Das Limit für die Berücksichtung beträgt min. 6 Wettkämpfe!
Unterstrich-Ergebnisse wurden mit berücksichtigt)


Platz Name Verein Anzahl Wettk. Durchschnitt
2. Boegge, David Neumorschen 6 351.0000
22. Schmelz, Marcel Neumorschen 6 278.1667
27. Hess, Luca Neumorschen 6 257.5000
37. Frommann, Marvin Neumorschen 5 210.4000
42. ...
... ... ...

 


Einzelergebnisse nach Runden

Runde 1

Guxhagen 1 Ringe: 929
Punkte: 2
Neumorschen 1 Ringe: 915
Punkte: 0
Deter, Bjane 320
Hesse, Nicolai 317
Winkelmann, Adrian 292
Boegge, David 350
Schmelz, Marcel 288
Hess, Luca 277
Körle 1 Ringe: 878
Punkte: 2
Beiseförth 1 Ringe: 876
Punkte: 0
Frensch, Andre 321
Heinemann, Philipp 311
Heinemann, Max 246
Lopez, Felix 343
Vogt, Lisa 282
Egerer, Marvin 251

Runde 2

Neumorschen 1 Ringe: 868
Punkte: 0
Körle 1 Ringe: 902
Punkte: 2
Boegge, David 345
Schmelz, Marcel 274
Hess, Luca 249
Heinemann, Philipp 344
Frensch, Andre 314
Heinemann, Max 244
Beiseförth 1 Ringe: 855
Punkte: 0
Guxhagen 1 Ringe: 908
Punkte: 2
Vogt, Lisa 296
Egerer, Marvin 287
Metz, Jonas 272
Hesse, Nicolai 331
Badenheuer, Louis 291
Deter, Bjane 286

Runde 3

Neumorschen 1 Ringe: 897
Punkte: 0
Beiseförth 1 Ringe: 934
Punkte: 2
Boegge, David 355
Schmelz, Marcel 297
Hess, Luca 245
Lopez, Felix 352
Vogt, Lisa 304
Metz, Jonas 278
Körle 1 Ringe: 870
Punkte: 0
Guxhagen 1 Ringe: 905
Punkte: 2
Frensch, Andre 334
Heinemann, Philipp 328
Heinemann, Max 208
Hesse, Nicolai 339
Deter, Bjane 312
Badenheuer, Louis 254

Runde 4

Neumorschen 1 Ringe: 927
Punkte: 2
Guxhagen 1 Ringe: 850
Punkte: 0
Boegge, David 353
Schmelz, Marcel 295
Hess, Luca 279
Winkelmann, Adrian 314
Deter, Bjane 294
Seiler, Dario 242
Beiseförth 1 Ringe: 929
Punkte: 2
Körle 1 Ringe: 861
Punkte: 0
Lopez, Felix 350
Metz, Jonas 314
Egerer, Marvin 265
Frensch, Andre 333
Heinemann, Philipp 316
Brendel, Leon 212

Runde 5

Guxhagen 1 Ringe: 836
Punkte: 0
Beiseförth 1 Ringe: 924
Punkte: 2
Deter, Bjane 318
Badenheuer, Louis 278
Winkelmann, Adrian 240
Lopez, Felix 357
Metz, Jonas 296
Egerer, Marvin 271
Körle 1 Ringe: 748
Punkte: 0
Neumorschen 1 Ringe: 841
Punkte: 2
Frensch, Andre 320
Brendel, Leon 232
Heinemann, Max 196
Boegge, David 364
Schmelz, Marcel 248
Frommann, Marvin 229

Runde 6

Guxhagen 1 Ringe: 944
Punkte: 2
Körle 1 Ringe: 877
Punkte: 0
Hesse, Nicolai 320
Deter, Bjane 318
Winkelmann, Adrian 306
Heinemann, Philipp 348
Frensch, Andre 297
Heinemann, Max 232
Beiseförth 1 Ringe: 923
Punkte: 2
Neumorschen 1 Ringe: 877
Punkte: 0
Lopez, Felix 344
Egerer, Marvin 295
Metz, Jonas 284
Boegge, David 339
Hess, Luca 271
Schmelz, Marcel 267




 
Saisonausblick der Jugendschützen Neumorschen für die kommende Saison 2015

 

 
Neumorschen- Sie stehen in den Startlöchern, die Jugendschützen des Kleinkaliber Schützenvereins Neumorschen freuen sich auf den Start in die neue Saison. Vorraussichtlich wird das Team um Mannschaftsführer David Bögge wie im Vorjahr in der zweiten Klasse der Jugendmannschaften im Schützenkreis 31 Melsungen antreten. Dabei machen besonders die im Training erzielten Ergebnisse Lust auf mehr und die kommende Saison. Während Mannschaftsführer David Bögge bereits an der 370 auf 40, sowie 185 auf 20 Schuss heran kam, machte besonders die Entwicklung weiterer Schützen der Mannschaft freude, so konnten sowohl Marcel Schmelz als auch Luca Hess ihre Mannschaftsergebnisse durch diszipliniertes Trainining steigern und die "erste" selbstgesteckte Hürde von 300 Ringen auf 40 Schuss regelmäßig übersteigen. Aber auch im erweiterten Kreis der Mannschaft sind mit Jungschützen Darvin Meckbach welcher seine erste Saison im Schiessport bestreiten wird und Marvin Frommann weitere Jugendliche startklar für die ersten Einsätze der Mannschaft. So wusste sowohl Darvin Meckbach zu gefallen welcher bereits an guten Tagen 250 Ringe freihstehend auf 40 Schuss erreichen konnte, nach nur einigen ersten Monaten des Trainings. Konstante Ergebnisse konnte aber auch Mannschaftskamerad Frommann halten mit 230-260 Ringen auf 40 Schuss, hier sollte allerdings jetzt eine Leistungsteigerung im dritten Jahr erfolgen. 

 

 

Da auch der Spaß nicht zu kurz kam in der abgelaufenen Saison, (z.B. u.a Grillfeste, Besuch des Bundesliga Schiessens in Rotenburg) möchte man nun auch für die kommende Saison das Engagement der Jugend in greifbaren Erfolg ummünzen.

Gerne hätten die Verantwortlichen des KKSV Neumorschen 1928 e.V. auch eine zweite Mannschaft besonders im Schüleralter(11-14 Jahren) in das Rennen um die Urkunden geschickt um allen aktiven Jugendlichen im Verein den "genuss" und die Erfahrungen des Schiessen im Mannschaftsport schmackhaft und möglich zu machen, doch musste der Betreuerstab diese Hoffnungen bereits Anfang des Jahres begraben, nachdem zwei interessierte Jungschützen kurzfristig von Ihren Eltern aus ungewissen Gründen "Schiessverbot" erhalten hatten, ein weiteres Zeichen wie schwer es der durchaus konzentrationsfördernde Sport in der Gesellschaft  aktuell neben den Hauptsportarten wie Fußball zurzeit hat, nämlich einen schweren Stand.  Allerdings sollte es Realistisch sein auch in Zukunft weitere Jugendliche besonders durch anstehende Events dazu gewinnen zu können, auch möchte der Verein durch aktive und moderne Jugendarbeit  weitere interessierte Jugendliche werben. Die Anschaffung von neuen Trainingsjacken und ein Engagement des Göbels Hotel Rodenberg welches neue Anzüge für die Jugend und Aktiven des Vereins gesponsert hatte, sprechen für sich.
So wird es aber auch in Zukunft eine weitere Hoffnung der Verantwortlichen bleiben, trotz der Schwierigkeiten im Schatten von "König Fussball" doch noch einige interessierte Jugendliche durch aktive Werbung im Ortfür den Schiessport und das dazugehörige Vereinsleben begeistern zu können. Es lohnt sich. Aber auch mit einer Mannschaft im Jugendschiessbetrieb werden alle Jugendlichen regelmäßig die Möglichkeit bekommnen im Wettkampf schiessen zu dürfen. 

 

 

 

So geht der KKSV nun auch in die Saison 2011 nach vier erfolgreichen Jahren der ersten Jugendarbeit in welcher man einmal Aufsteigen konnte und keinen letzten Platz zu beklagen hatte auch 2015 mit einer Jugendmannschaft in die Saison der Klasse A2. Der Ausblick macht Lust auf mehr, sollten alle Jugendschützen ihre zuvorerreichten Ergebnisse weiter fortführen können, so sollte durchaus eine erfolgreiche Saison möglich sein. Um aber am Ende doch noch das Quäntchen Glück zum Sieg heraus kitzeln zu können, sollten alle Mitglieder des Teams nocheinmal an der letzten Einstellung "feilen" und konzentriert Trainieren um erfolgreich in die Saison starten zu können. Wenn alle weiterhin enagagiert bei der Sache bleiben sollte der Erfolg keine Vorstellung mehr sein, und in greifbare nähe rücken können. 

Der KKSV Neumorschen freut sich auf die Jugendsaison 2015 und wünscht allen teilnehmenden Teams viel Erfolg bei den Wettkämpfen!

 

 

 

Laufend suchen wir weiter interessierte Jugendliche welche lust haben sich einmal in einem attraktiven, konzentrationsfördernden und ehrgeizigen Sport versuchen wollen. 
Interessierte Neumschützen können gerne zum Training dazustoßen. 

Kontakt: 
Jugendwärte 
Björn Wilhelm(kommissarisch) und David Bögge(2.Jugendwart) 
weitere Informationen auf: www.kksv-neumorschen.de.tl 

 


 

 
Aktuelle Jugendinformation!
KREISJUGENDTAG 2015 in Neumorschen
Der Kreisjugendtag 2015 wird im Schützenhaus Neumorschen statt finden!
weiteres unter Aktuelles...

 

 

Der nachfolgende Bericht ist auch auf hessensport24.de zu finden!

 

 

http://www.hessensport24.de/Schwalm-Eder/Sport-Allgemein/KKSV-Neumorschen-aktuell-Vier-neue-Schiessjacken-fuer-Jugend-08.06.2014.html

Pressemitteilung des Vereins
Jugendarbeit nach maß!

KKSV Neumorschen schafft 4 Brandneue Schießjacken für die Jugendmannschaft an.

Wer viel übt kommt weiter und kann sich über Erfolge freuen wer außerdem so viel Engagement zeigt wie es unsere Jugendlichen in der Vergangenheit bereits getan haben, verdient Unterstützung.
Da sich der Vorstand in diesem Punkt mit seinem Vorsitzenden Werner Ast vollends einig war wurden nun zur vollen Freude der Jugendlichen passende Schützenjacken für das Training und die Wettkämpfe bei Frankonia in Kassel  zur weiteren Förderung der Jugendmannschaft angeschafft.

"Wir möchten gerne den tollen Einsatz und das Engagement der Jugendlichen belohnen welches in den letzten Monaten wirklich Klasse war" so Vereinsvorsitzender Werner Ast.
So halfen die Jugendlichen aktiv beim Auf und Abbau des Grillstandes auf dem Neumörscher Weihnachtsmarkt, halfen tatkräftig bei Veranstaltungen im Schützenhaus mit und zeigten Präsenz, sowohl beim regelmäßigen Training am Schießstand, als auch bei Veranstaltungen in der Region. So wurde z.B. der Kreisjugendtag besucht, das Finale der Bundesligaschützen in Rotenburg und zudem einige Grill- und Spielabende sowie weitere tolle Aktionen organisiert. Besonders hervorzuheben ist hierbei aber der von Jugend und Betreuern eigenständig Organisierte Grillstand beim Wein- und Liederabend an der Neumörscher Jakobi Kirche dem "Lichterfest" welches im August statt fand.

"Wir sind mit dem Engagement unseres Nachwuchses völlig zufrieden und hoffen dass wir unsere Jugendlichen auch in Zukunft bei uns Aktiv begrüßen dürfen, freuen uns natürlich auch auf weitere Jugendliche welche zu uns stoßen!" freut sich auch der Sportwart des Vereins Björn Wilhelm und fügt an "die Aktivität der Jugendlichen ist wirklich vorbildlich, ich hoffe auf weitere tolle Ergebnisse und Fortschritte beim Jugendtraining, Aktive Jugendarbeit wird bei uns groß geschrieben" zu hoffen bleibt es, schließlich soll der angehende Nachwuchs eines Tages einmal Neumorschener Schützengrößen wie u.a Siegfried Bulat, und Werner Ast erfolgreich in der I. oder II. Mannschaft beerben. Besonders schön wäre es natürlich wenn sich weitere Jugendliche und Kinder in Neumorschen von diesem Eifer anstecken lassen würden und im Verein vorbei schauen. So hofft der Verein aber auch in Zukunft auf eine positive Entwicklung der Jugendlichen im Sinne des Vereins.

Aber auch beim Aufbau der aktuellen Vereinshomepage zeigte ein Jugendlicher des Vereins Engagement und übernahm Verantwortung. In Zusammenarbeit mit Sportwart Björn Wilhelm beteiligte sich auch der angehende 2.Jugendwart und aktiver Jugendschütze David Bögge an Planung und Gestaltung des Neumörscher Internetauftrittes welcher fertig gestellt werden konnte und nun mit frischen neuen Bildmaterial gestaltet werden wird.

Zu erreichen ist der Internetauftritt des Vereins unter: 

 

 

 

 

 

www.kksv-neumorschen.de.tl

 

 

 

 

Das Geld welches beim Lichterfest "ergrillt" werden konnte, kommt übrigens im Ganzen der Jugendarbeit und Jugendkasse des Vereins zugute. 
Wer Engagement fordert muss es auch gebührend belohnen, beim KKSV in Neumorschen scheint dies zu funktionieren. Es bleibt zu hoffen dass auch in Zukunft weiter Aktive Jugendliche im Verein mitarbeiten und sich zum Vereinswohl einbringen, das wäre sehr schön.

Dies ist im Worttext die Pressemitteilung für hessensport24.de

Björn Wilhelm
Sportwart